Banner
Sie befinden sich hier: Freizeit & Kultur | Freizeit & Sport | Rad- und Wanderwege

Wanderwege durch die Gemarkung Ober-Ramstadt

Blick auf Ober-Ramstadt

Fünf sorgfältig ausgewählte Rundwanderwege erfasst das städtische Wanderwegnetz, das zusammen mit den Haupt- und Nebenlinien des Odenwaldklubs, den Radwanderwegen und den Rundwanderwegen des Naturparks Bergstraße-Odenwald als optimales Angebot bezeichnet werden kann.

Alle Wanderwege sind fachgerecht markiert.


Geschichtsweg

Start und Ziel beim Parkplatz Kuhfalltor. Die Strecke führt über das Forsthaus "Eisernhand" am alten Eisenweg zum Dippelshof. In der Nähe bringen alte Römerstraßen, ein vermutetes Erdkastell und Funde aus der Vor- und Frühgeschichte geschichtliche Erinnerungen bei. Über Darmquelle, der Grenzschneise und dem Dreimärker wird am nördlichsten Punkt der Ludwigsteich erreicht. Der Ludwigstempel, Diebsbrunnen, der Große Bruch und das Jagdhaus an der Ludwigseiche sind weitere Stationen bis zum Ziel.

Die Wanderstrecke beträgt rund 9,5 km.


Roßbergweg

Start und Ziel ist der Parkplatz am Wasserwerk Eiche-Ost. Über die alte Eichesiedlung geht es durch den Geisenwald in nördlicher Richtung. Nach Westen führt der Weg vorbei an Standorten ehemaliger römischer Gutshöfe zum Vulkangipfel Roßberg. Nach Süden führt der Weg an der Grenze nach Zeilhard zum "Goldgrund", wo kein Gold, aber Ober-Ramstadts älteste Siedlung gefunden wurde. In westlicher Richtung führt die Strecke über die Ansprücker Höhe zum Ziel.

Die Wanderstrecke beträgt 8 km.


Dilshofener Weg

Im historischen Stadtzentrum, an Kirche und am Museum, beginnt und endet die interessante Wanderung. Auch der Galgenberg ruft geschichtliche Erinnerungen wach. Über die Bahnlinie und nahe an einer alten Töpferei oder Eisenschmelze und einer frühgeschichtlichen Siedlung geht es zur zweigeteilten alten Wildhube Dilshofen. Vom Dreimärker an der alten Grenze zu Wembach-Hahn geht es in südlicher und westlicher Richtung zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderstrecke beträgt 8,2 km.


Silberbergweg

Der Parkplatz am Schwimmbad ist Anfang und Ende der Wanderstrecke, die schon am Beginn am Helgert eine alte Geschichte in Erinnerung bringt. Schloßmühle und die "verschwundene Burg" sind weitere Stationen. Die Harz- und Pechbrenner im Horeth und das Bergmännlein am Silberberg, die sagenhafte Kreuzstraße und das Naturfreundehaus mit dem nahen Waldlehrpfad setzen weitere Akzente bis zur Rückkehr.

Die Wegstrecke beträgt 7,2 km.


Waldenserweg

Der erste Teil der Wanderstrecke - abgesehen von der Schleife am Schloßberg - gleicht dem Silberbergweg. In östlicher Richtung geht es über einen alten römischen Gutshof am "Römischen Grund" zur alten Waldensersiedlung Rohrbach. Die Fischteiche und das geschichtsträchtige Wembach, der Waldlehrpfad, die Lagerstätte Waldenser an der Hartmannshütte und die "Pra-Eiche" begleiten den Wanderer mit alten Erinnerungen.

Die Wanderstrecke beträgt 14,5 km.


Weitere Wander- und Radwanderwege durch die Gemarkung Ober-Ramstadt

  • HL 1:
    Von Mainz, Darmstadt, Nieder-Ramstadt kommend, führt er über Lützelbach nach Neckarsteinach auf 141 km Länge.
    Rote Markierung
  • HL 2:
    Von Oppenheim, Otzberg, Waschenbach kommend, führt der Wanderweg nach Groß-Bieberau, Otzberg und Obernburg auf 86,7 km Länge.
    Weiße Markierung
  • HL 3:
    Von Offenbach, Knoden und Darmquelle kommend und führt nach Rodau, Knoden und Neckargemünd auf 121,5 km Länge.
    Blaue Markierung
  • HL 5:
    Von Steinheim, Ludwigsteich kommend, führt er nach Frankenhausen, Birkenau und Pforzheim auf 204,4 km Länge mit Längenrekord.
    Blaue Markierung
  • HL 6:
    Von Darmstadt-Eberstadt und Frankenhausen kommend, führt nach Ernsthofen, Lichtenberg und Wörth am Main auf 55,9 km Länge.
    Gelbe Markierung
  • HL 7:
    Von Frankfurt und Messel kommend, führt er nach Brandau, Lindenfels und Neckarsteinach auf 107,5 km Länge.
    Rote Markierung
  • HL 8:
    Von Jugenheim und Ober-Beerbach kommend, führt er nach Ober-Modau und Rodau und weiter nach Lengfeld auf 42,7 km Länge.
    Weiße Markierung
  • E 1:
    Der Europäische Fernwanderweg führt von der Ostsee über Bodensee und Gotthard zum Mittelmeer.
    Von Frankfurt bis zum Bahnhof Ober-Ramstadt folgt er der HL 7 und von dort bis Pforzheim der HL 5.
  • H 4:
    Der Hessenweg 4 kommt von Marsberg und Frankfurt und führt vom Oberwaldhaus auf der HL 1 bis zur Neunkirchner Höhe auf 97,1 km Länge.
  • H 7:
    Der Hessenweg 7 führt von Kaub über Rüsselsheim und das Vivarium über den HL 3 nach Lichtenberg und Erbach auf 85,8 km Länge.