Banner
Sie befinden sich hier: Leben | Gesundheit | Aktionstag Gesundheit

Aktionstag Gesundheit

Gud druff in Owwe-Ramschd:

Selbstbestimmt, gesund und mit Freude älter werden


Am 7. September fanden sich zahlreiche Gäste in der Stadthalle Ober-Ramstadt ein, um am ersten Aktionstag des „Netzwerk Gesundheit Ober-Ramstadt“ teilzunehmen. Unter dem Motto „Gud druff in Owwe-Ramschd - Selbstbestimmt, gesund und mit Freude älter werden“ gab es neben spannenden Gesprächsrunden auch aktive Mitmachangebote zur Gesundheit sowie Beteiligung im Alter zu entdecken.

Ziel des Tages war es, das bereits bestehende Angebot in Ober-Ramstadt sichtbar und bekannt zu machen. Alle Gäste konnten Wünsche und Bedürfnisse rund ums Älterwerden sowie die Betreuung in Ober-Ramstadt äußern. Menschen jeglichen Alters nutzten diese Chance.

Das Netzwerk Gesundheit widmet sich der Gesundheitsförderung, insbesondere älterer Menschen, in Ober-Ramstadt. Gemeinsam kooperieren hier Evangelische Kirche, Sozialverband VdK, Seniorenbeirat, das städtische Seniorenbüro und die Casemanagerin des Medizinischen Versorgungszentrums Ober-Ramstadt gemeinsam.

Bürgermeister Werner Schuchmann unterzeichnete zu Beginn der Veranstaltung eine Vereinbarung mit der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e. V.). Im Rahmen von
„IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Projekte und bietet Unterstützung in diesem Bereich.

Besonderen Anklang fand neben dem aktiven Bewegungsangebot zur Sturzprophylaxe, dem Gedächtnistraining und dem Rollator-Parcours auch die Talkrunde mit Akteuren des Netzwerkes Gesundheit.

 

 

In einer gemeinsamen Talkrunde konnte das Netzwerk Gesundheit sich mit den
Rückfragen der Gäste auseinandersetzen.


An informativen Ständen gab es Rat und Fachauskunft vom Pflegestützpunkt des Landkreises Darmstadt-Dieburg, dem Sozialverband VdK, über das Medizinische Versorgungszentrum Ober-Ramstadt sowie den Deutschen Schwerhörigenbund e. V. Über städtische Unterstützung und Dienstleistungen gaben Besuchsdienst, die Stadtbücherei, der Seniorenbeirat und das Seniorenbüro Auskunft. Am Mittag wurden alle Besuchenden durch Leckereien aus der Küche der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schülerfirma verköstigt.

 

 

Beim Bewegungsangebot Rollator-Parcours am Aktionstag konnten
technische Fragen zu Rollatoren erläutert und der Umgang Im Alltag
mit diesem geschult werden.


Rita Braun moderierte charmant mit Witz und Mundart durch den vielseitigen Nachmittag. Die Veranstaltung wurde von der Volksbank Darmstadt-Südhessen eG und der Sparkasse Darmstadt finanziell unterstützt.