Banner
Sie befinden sich hier: Bildung & Soziales | Frauen / Gleichstellung | Frauenbüro

Frauenbüro der Stadt Ober-Ramstadt

Aufgabenbereich des Frauenbüros

Das Frauenbüro arbeitet als Interessenvertretung für Frauen innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung. Im Einklang mit dem Grundgesetz arbeitet die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte daran, dass Gleichberechtigung und die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern eine messbare gesellschaftliche Realität wird.

Grundgesetz Artikel 3, Absatz 2: "Frauen und Männer sind gleichberechtigt..."
1994 wurde der Artikel ergänzt: "...der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung der bestehenden Nachteile hin".

Das Hessische Gleichberechtigungsgesetz gibt den Frauenbeauftragten seit 1994 zahlreiche Gestaltungs- und Kontrollinstrumente an die Hand, um im öffentlichen Dienst aktiv die beruflichen Chancen von Frauen zu verbessern und Eltern eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit zu ermöglichen.

 Aufgabenschwerpunkte sind u. a.

  • Hilfestellung für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger
  • Beratung in persönlichen Notlagen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung zum Thema Gleichberechtigung
  • Förderung der lokalen Frauen- und Familienpolitik
  • Netzwerkarbeit mit frauenpolitisch wichtigen Gruppen und Einrichtungen
  • Initiierung von Maßnahmen bei Gewalt gegen Frauen
  • Vermittlung an Fachberatungsstellen
  • Mitwirkung bei Vernetzung von lokaler Politik- und Fraueninfrastruktur auf Orts- und Kreisebene, Anbindung von Kreisprojekten
  • Initiierung, Planung und Durchführung von lokalen Angeboten, wie Fortbildungsangebote, Frauentreffs, Gesprächskreise u.a.

BERATUNG

Jede Frau und jedes Mädchen der Stadt Ober-Ramstadt kann sich mit ihrer individuellen Frage- oder Problemstellung an das städtische Frauenbüro wenden. Die Beratung ist vertraulich und kostenlos. Beratungstermine nach telefonischer Vereinbarung.