Banner
Sie befinden sich hier: Aktuelles | Bekanntmachungen & Presse

Ausstellung Kunstnachhaltig im Hammergarten ab 27. Juni

Am 27. Juni fand im Foyer des Rathauses die Vernissage zum Kooperationsprojekt „Kunstnachhaltig im Hammergarten“ statt. Die Ausstellung präsentiert künstlerisch die Bedeutung nachhaltiger Entwicklungen in lokalen Ökosystemen wie dem Hammergarten. Sie zeigt die Ergebnisse eines altersübergreifenden Gemeinschaftsprojektes der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule (GCLS) Ober-Ramstadt gemeinsam mit Lehrkräften, Natalia Malzan und dem Darmstädter Künstler Juan Carlos Luna. Beteiligt waren Klassenstufen von der 5. bis zur 11. Klasse und unterschiedliche Schul-AG’s.

Stadtrat Karl Heinz Haas eröffnete den Abend und begrüßte alle Anwesenden im Namen der Stadt Ober-Ramstadt. Gekommen waren zahlreiche Interessenten und Angehörige. Anschließend sprach Schulleiter Dirk Pilgram über den Hintergrund und die Wirkung des Projektes. Die junge Generation hat sich im Sinne der Nachhaltigkeit engagiert eingesetzt. Die Kinder und Jugendlichen beschäftigten sich gemeinsam mit der lokalen Flora und Fauna im Hammergarten, lernten so viel über ihre eigene Umwelt. Angeschnitten wurden hierbei Schulthemen aus den Bereichen Kunst, Erdkunde und Biologie.

Lebendiger Ausstellungsort ist der Hammergarten selbst. Neben der künstlerischen Ausgestaltung steht die Nutzungsmöglichkeit für alle Ober-Ramstädter im Fokus. Diese fordert einen Verantwortungsbewussten Umgang aller Besuchenden für die Umwelt und Instandhaltung des Parks.

Bereits im Frühjahr begeisterten 2.000 im Zuge dieses Projektes angepflanzte Narzissen die Spaziergänger. Insektenhotels schaffen von nun an Lebensräume, eine angelegte Wild- und Kulturpflanzen-Wiese soll dem zunehmenden Insektensterben entgegenwirken. Auf den Wegen lassen sich zahlreiche neu angelegte Kunstwerke entdecken: Mosaikfelsen mit verschiedenen Insektenarten, eine bunt verzierte Säule und großflächig gestaltete Naturmotive. Letztere sind oberhalb der Modau an austauschbaren und wiederverwendbaren Platten befestigt.

Ein eigens produzierter Film verdeutlichte die großen Bemühungen und Kunstfertigkeit aller Beteiligten. Tatkräftige Unterstützung erhielt das Kooperationsprojekt durch die Mitarbeiter des Bauhofs der Stadt Ober-Ramstadt und Stadtrat Karl Heinz Haas. Auch wurden die Klassen und das Lehrpersonal von Beschäftigten der DAW SE beraten. Finanziell wurde das Projekt durch den Förderverein der GCLS sowie durch den Kulturfond Frankfurt RheinMain „Kunstvoll“ unterstützt.

Der Appell an diesem Abend war deutlich: Achtet den Hammergarten als tierischen Natur- und Lebensraum in seiner Funktion und Vielfalt. Hierzu gehört vor allem ein achtsamer und sauberer Umgang mit der Umwelt.

Ausgestellte Keramiken können gegen eine Spende zu Gunsten des Fördervereins der GCLS erworben werden. Die Ausstellung ist bis zum 19. Juli im Foyer des Rathauses während der Öffnungszeiten zu besichtigen:

 

Montag:          08:00 – 12:00 und 13:30 – 15:30 Uhr
Dienstag:        08:00 – 13:00 Uhr
Mittwoch:        08:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag:    08:00 – 12:00 und 13:30 – 15:30 Uhr
Freitag:           08:00 – 12:00 Uhr

 

 


Quelle: Juan Carlos Luna und Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule.